Willkommen auf der Website der Koordinationsstelle Freiwillige für Flüchtlinge (Ko FfF) Basel
Herzlichen Dank für Ihr Interesse 

Unsere Hauptaufgabe ist es, den zivilgesellschaftlichen Willen zur Unterstützung von Flüchtlingen und Asylsuchenden zu koordinieren.

Dafür können Sie unter Anmelden Ihr mögliches Engagement in unserer Datenbank eintragen. Ein möglichst detaillierter Profilbeschrieb vereinfacht es, Ihr Engagement mit den Bedürfnissen von Flüchtlingen zu verknüpfen.

Auf Ihr Angebot haben die Sozialarbeitenden der Abteilung Migration, die sich um asylsuchende Menschen in Basel-Stadt kümmern und die MitarbeiterInnen der Koordinationsstelle Zugriff. Je nach Bedürfnis und Nachfrage der geflüchteteten Menschen, werden die Sozialarbeitenden oder die Ko FfF-MitarbeiterInnen dann direkt mit Ihnen in Kontakt treten. Durch diese Zusammenarbeit mit der Sozialhilfe Basel-Stadt können wir spezifisch auf die Bedürfnisse der Flüchtlinge eingehen.
Bis es zu einer Kontaktaufnahme kommt, kann einige Zeit vergehen. Möchten Sie unmittelbar oder früher aktiv werden, melden Sie sich gerne bei uns und wir werden Ihnen weitere Möglichkeiten aufzeigen, sich im Integrationsbereich Basel-Stadt freiwillig zu engagieren.

Zudem ist es unsere Aufgabe, beim Vernetzen der vielen Initiativen und Ideen zu helfen. Unter bestehende Organisationen schaffen wir Ihnen einen Überblick über bereits aktive Gruppen und Organisationen.

Wenn Sie selbst eine konkrete Projektidee haben, können Sie sich direkt an uns wenden, damit wir gemeinsam eine erste Abklärung (Bedarf, Angliederung an bereits bestehende Projekte etc.) vornehmen können. Wir verweisen Sie ausserdem gerne auf die Checkliste zur Durchführung von Projekten von GGG Migration zusammengestellt.

Tolle Tipps rund um kostenlose Angebote, über begleitete Vermittlungsangebote bis zum gemeinsamen Projekt für Asylsuchende und Flüchtlinge in Basel-Stadt, hat die Abteilung Kultur des Präsidialdepartements zusammengestellt. Hier finden Sie Inspirationen für kostenlose oder -günstige Unternehmungen im Kulturbereich.


Wichtig bei der Freiwilligenarbeit ist es, sich vorher mit der Thematik und den Beteiligten auseinanderzusetzen:

  • Damit Ihr Engagement für Sie und alle Beteiligten eine Bereicherung darstellt, haben wir ein paar Tipps für Freiwillige im Asylbereich zusammengetragen.
  • Ausführliche Informationen über das Asylrecht und Menschen im Schweizer Asylverfahren, finden Sie in der Informationsbroschüre der Schweizerischen Flüchtlingshilfe Fluchtland Schweiz.
  • Weiter ist es wichtig, über das Aufgabenfeld der Sozialarbeitenden der Sozialhilfe Basel-Stadt, Abteilung Migration, Bescheid zu wissen – lesen Sie mehr über das Betreuungsfeld der Sozialhilfe in Bezug auf asylsuchende Menschen

Bei Fragen, Anliegen oder Feedback kontaktieren Sie uns gerne via kofff@oke-bs.ch oder 061 272 72 00 jeweils Montag, Mittwoch und Freitag von 13-18 Uhr.

Aktuelles

AUFRUF FUER MITHILFE BEI AUFBAU VON AUSSTELLUNG: Fluktuation ist die mobile Wanderausstellung zum Thema Flucht und Integration. Auf Tournee in der Stadt Basel macht sie mittels Kindergeschichten und Erzählungen, sowie zu Infografiken aufbereiteten Fakten zu Flucht und Fluchtursachen auf das Thema Migration und Integration aufmerksam. Die Ausstellung wird von Veranstaltungen für und von Personen, die schon lange und die weniger lange in der Schweiz sind, begleitet. Fluktuation leistet einen Beitrag zur Sensibilisierung zur Fluchtthematik und fördert den Austausch und die Auseinandersetzung über das Zusammenleben verschiedener Bevölkerungsgruppen vor Ort.  Weitere Infos zur Ausstellung und zur Mithilfe auf der Website und Facebook

WEGELEBEN BASEL SUCHT VERSTÄRKUNG! Du möchtest Dich für Newcomer*Innen im Kanton Basel/Basel-Land einsetzen? Kommst gerne mit neuen Menschen in Kontakt und teilst die Philosophie von wegeleben? Dann melde Dich bei basel@wegeleben.ch! Website 

AUFRUF VOM VEREIN Kinder singen für KinderZusammen mit der Chorleiterin Maija Breiksa: http://www.chorleiterin.ch organisiert dieser am 24. September ein Chorkonzert in der Offenen Kirche Elisabethen Basel. Dabei werden Kinder aus der Region und geflüchtete Kinder und Jugendliche im Alter von 7-18 Jahren zusammenkommen, gemeinsam proben und auftreten. Es werden noch Kinder / Jugendliche mit Fluchthintergrund zur Verstärkung des Chors gesucht. Bei Interesse bitte melden bei Joop Beekmans, Vereinsmitglied von Kinder singen für Kinder: beekmanns.joop@gmail.com / 079 936 97 06 (per SMS).

AUFRUF FUER MITHILFE: Der Verein Austausch in Sport und Kultur sucht für sein neues Projekt “Integration von jungen Flüchtlingen durch Partizipation” Freiwillige, die das Team in der Administration, Marketing und in der Projektumsetzung unterstützen. Das Projekt fördert und vermittelt Flüchtlinge in Kultur- und Sportvereine, wodurch der Austausch der Bevölkerung Basels angeregt wird. Bei Interesse und für mehr Infos melden Sie sich bei Sabri Dogan sabri.dogan@askbasel.ch / Website: ASK Basel

KLEIDERAUFRUF VON MIGRANTEN HELFEN MIGRANTEN: Wir sammeln Winterkleider! Wir brauchen Jacken, Pullover, Socken, Handschuhe, Mützen, Schals, etc. Die Kleider können Sie direkt bei uns vorbei bringen: MhM – Migranten helfen Migranten, Amerbachstrasse 109, 4057 Basel oder melden Sie sich via Email bei uns: migrantenhelfenhotmail.com

AUFRUF VON ANLAUFSTELLE FÜR SANS-PAPIERS: Kennen Sie Jugendliche ohne Aufenthaltsbewilligung, die auf Lehrstellensuche sind? Kennen Sie Arbeitgeber*innen, die dabei wären, eine*n Jugendliche*n anzustellen und beim Gesuch zu unterstützen? Bitte treten Sie in Kontakt mit uns, damit wir die Menschen zusammenbringen und den Jugendlichen eine Ausbildung ermöglichen können. Weitere Infos via Website Anlaufstelle für Sans-Papiers Basel  / Kontakt: basel@sans-papiers.ch / Tel: 061 681 38 86.

BE AWARE AND SHARE SUCHT FREIWILLIGE für Kurzeinsätze in Griechenland! Freiwillige können in unserer Schule oder unserem Jugendzentrum auf Chios, Griechenland einen ganz persönlichen Beitrag zur Flüchtlingshilfe leisten. Auf Chios lebst Du gemeinsam mit dem Rest des Volontär-Teams zusammen. Es setzt sich aus engagierten und aufgestellten Menschen aus der ganzen Welt zusammen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Menschen auf der Flucht – und ganz besonders Kindern und Jugendlichen – eine zweite Chance auf Bildung, Normalität und Hoffnung zu geben. Mindesteinsatzdauer: 2 Wochen. Kost und Logie auf Chios sind gedeckt, für die Reise muss selber aufgekommen werden. Weitere Infos und Kontakt: BAAS Schweiz – Einsatz Griechenland

NEU! voCHabular ist ein Verein, welcher sich zum Ziel gesetzt hat, ein Selbstlernbuch sowie eine App zu entwickeln. Diese sollen vor allem geflüchteten Menschen die hoch- und schweizerdeutsche Sprache vermitteln. Zurzeit werden Personen gesucht, die gerne Deutsch/Schweizerdeutsch lernen möchten,  Englisch, Amharic, Persisch oder Arabisch sprechen und bereit sind eine Rückmeldung zum Lehrmittel zu geben. Mehr Information finden Sie auf der Facebook-Seite: voCHabular

NEU! I need ist eine Website, auf der Flüchtlinge und Bedürftige je nach ihrem Bedürfnis, entsprechende Angebote suchen können (Lebensmittel, Übernachtungsmöglichkeiten, Beratung, etc.). Bis anhin existiert die Seite für Zürich und Basel: I-need

“CAS FREIWILLIGEN-MANAGEMENT via Fachhochschule Nordwestschweiz, Start 14.09.2017. Die Fachhochschule Nordwestschweiz bietet zum fünften Mal die 12-tägige Weiterbildung „CAS Freiwilligen-Management“ an (Start: 14.09.2017, in Olten). Der Kurs richtet sich an Personen, die mit Freiwilligen zusammenarbeiten oder dies in Zukunft gerne machen würden sowie an die Freiwilligen selbst. Auf dieser Website sind die genauen Informationen zum Programm und zu den Daten zu finden: CAS Freiwilligen-Management

KOMMENDE ANLÄSSE in Basel

 

Frühlingsfest TheoBar: Origami und Spezialitäten aus dem Orient, Mittwoch 22. März, 14:30 – 17:00 Uhr, TheoBar (Theodorskirche)
Wir werden den Frühlingsanfang mit einem Touch aus dem Orient feiern, auch hier können Kinder zusammen mit Erwachsenen bei dem Origami Workshop zusammen basteln.

“Infoveranstaltung Asylwesen”, Mittwoch 29.3.2017; 18-20 Uhr, (Basler Anlaufstelle für Asylsuchende der Region Basel, Lindenberg 8, Basel)
Die BAS (Basler Anlaufstelle für Asylsuchende der Region Basel) informiert über Abläufe im Asylwesen, zeigt Knackpunkte und (Un-)Möglichkeiten auf und beantwortet Fragen. Stichworte sind z.B. Rekursmöglichkeiten, zu beachtende Fristen etc. Organisiert wird der Anlass von der AG Asyl&Flucht bl.bs der katholischen Kirche.
Die Informationsveranstaltung findet am Mittwoch, 29. März 2017 um 18.00 Uhr im Lindenberg 8 statt. Der Eintritt kostet 10 Franken, danach gibt es einen Imbiss und Zeit für Austausch und Gespräche. Es wird um Anmeldung gebeten bis am 22. März an mail@katholisch-blbs.ch (Mit Name & Adresse). Für weitere Informationen: Katholisch BL.BS

Fussball- und Volleyballturnier, Samstag 1. April, 14:00-18:00 Uhr, (Gymnasium Leonhard, Eingang Leonhardsstrasse, Basel)
Im Rahmen des Offenen Hörsaals möchten wir die Gelegenheit bieten, sich auch ausserhalb des Hörsaals zu treffen. Daher organisieren wir am 01.04.2017 ein Fussball- und Volleyballturnier. Das Turnier steht allen Intressierten offen. Das Event findet im Gymnasium Leonhard (Eingang Leonhardsstrasse) statt und beginnt um 14.00 Uhr. Es wird bis ca. 18 Uhr dauern. Wir bitten darum Hallenschuhe anzuziehen (keine Schuhe mit schwarzen Sohlen). Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen nehmen wir bis zum 27.03.2017 mit einer Email an uns (event@offener-hoersaal.ch) entgegen. Man kann sich einzeln, als 2er oder 3er Team anmelden.

Informationsveranstaltung “Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit” von GGG Benevol, Donnerstag, 6. April, 18:30 Uhr (Zunftsaal im Schmiedehof, Rümelinsplatz 4, Basel)
Interessieren Sie sich für ein freiwilliges Engagement in der Flüchtlingsarbeit und wollen sich grundsätzlich informieren oder sind Sie bereits aktiv und haben Fragen? Dann sind Sie bei dieser Informationsveranstaltung richtig. Mit drei Inputreferaten bekommen Sie einen Überblick über das Asylwesen, das Asylverfahren und die Lebensbedingungen der Flüchtlinge im Kanton, sowie über die Grundsätze des freiwilligen Engagement. Im Anschluss an die Referate gibt es die Möglichkeit Fragen zu beantworten. Flyer

Begleitete Austauschgruppe für Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit , Mittwoch, 24. April, 15.Mai und 19. Juni, 17:30-19:30 Uhr, (GGG Benevol, Marktgasse 6, Basel)
Sind Sie freiwillig in der Flüchtlingsarbeit tätig und machen im Rahmen ihres Engagements vielfältige Erfahrungen – sei es im Umgang mit Flüchtlingen, mit Kolleginnen und Kollegen oder mit den Rahmenbedingungen ihre Einsatzes. Spüren Sie manchmal Ihre Grenzen und haben den Wunsch nach Austausch? Dann sind Sie in dieser geleiteten Austauschgruppe genau richtig.
Flyer

Stadtrundgang für interessierte Flüchtlinge zwischen 12 und 20, Samstag 29. April 2017, Start beim Tinguely-Brunnen (Basel, Theater)
Wir (AKEP Jugendgruppe) laden Euch ganz herzlich zum internationalen Stadtrundgang ein. Wir möchten Euch gerne Basel zeigen. Wir starten beim Theater und dann geht es weiter zum Rathaus/Marktplatz, Lällekönig, Münster und Pfalz/Fähri.
Bitte meldet euch für unsere Tour an! Per E-Mail: akep@heks.ch / Flyer


Heimwege: Mittwoch 26. April, 10. Mai und 24. Mai, TheoBar (Theodorskirche)
Geschichten von und mit geflüchteten Menschen / Flyer

GGG Benevol Kurs: “Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit – kompetent helfen”, Freitag 29. September, 20. Oktober und 24. November (GGG Kurse, Eisengasse 5, Basel)
Sind Sie freiwillig in der Flüchtlingsarbeit tätig und möchten sich mit den Möglichkeiten und Grenzen ihres Engagements auseinandersetzen und Ihre Handlungskompetenz erweitern? Dann sind Sie bei unserem Kurs richtig. An drei Nachmittages werden Sie Informationen und Fachinputs erhalten, aber auch den Raum für Austausch bekommen, um so von den Erfahrungen und dem Wissen aller zu profitieren. / Flyer