Willkommen auf der Website der Koordinationsstelle Freiwillige für Flüchtlinge Basel

Herzlichen Dank für Ihr Interesse! 

Unsere Hauptaufgabe ist es, den zivilgesellschaftlichen Willen zur Unterstützung von Flüchtlingen und Asylsuchenden zu koordinieren.

Dafür können Sie unter Anmelden Ihr mögliches Engagement in unserer Datenbank eintragen. Ein möglichst detaillierter Profilbeschrieb vereinfacht es, Ihr Engagement mit den Bedürfnissen von Flüchtlingen zu verknüpfen.

Auf Ihr Angebot haben die Sozialarbeitenden der Abteilung Migration Zugriff, die sich um asylsuchende Menschen in Basel-Stadt kümmern. Je nach Bedürfnis und Nachfrage der geflüchteteten Menschen, werden die Sozialarbeitenden dann direkt mit Ihnen in Kontakt treten. Durch diese Zusammenarbeit mit der Sozialhilfe Basel-Stadt können wir spezifisch auf die Bedürfnisse der Flüchtlinge eingehen.
Bis es zu einer Kontaktaufnahme kommt, kann einige Zeit vergehen. Möchten Sie unmittelbar oder früher aktiv werden, melden Sie sich gerne bei uns und wir werden Ihnen weitere Möglichkeiten aufzeigen, sich im Integrationsbereich Basel-Stadt freiwillig zu engagieren.

Zudem ist es unsere Aufgabe, beim Vernetzen der vielen Initiativen und Ideen zu helfen. Unter bestehende Organisationen schaffen wir Ihnen einen Überblick über bereits aktive Gruppen und Organisationen.

Wenn Sie selbst eine konkrete Projektidee haben, können Sie sich direkt an uns wenden, damit wir gemeinsam eine erste Abklärung (Bedarf, Angliederung an bereits bestehende Projekte etc.) vornehmen können. Wir verweisen Sie ausserdem gerne auf die Checkliste zur Durchführung von Projekten von GGG Migration zusammengestellt


Wichtig bei der Freiwilligenarbeit ist es, sich vorher mit der Thematik und den Beteiligten auseinanderzusetzen:

  • Damit Ihr Engagement für Sie und alle Beteiligten eine Bereicherung darstellt, haben wir ein paar Tipps für Freiwillige im Asylbereich zusammengetragen.
  • Ausführliche Informationen über das Asylrecht und Menschen im Schweizer Asylverfahren, finden Sie in der Informationsbroschüre der Schweizerischen Flüchtlingshilfe Fluchtland Schweiz.
  • Weiter ist es wichtig, über das Aufgabenfeld der Sozialarbeitenden der Sozialhilfe Basel-Stadt, Abteilung Migration, Bescheid zu wissen – lesen Sie mehr über das Betreuungsfeld der Sozialhilfe in Bezug auf asylsuchende Menschen

Bei Fragen, Anliegen oder Feedback kontaktieren Sie uns gerne via kofff@oke-bs.ch oder 061 272 72 00 jeweils Montag, Mittwoch und Freitag von 13-18 Uhr.

Aktuelles

AUFRUF VON INTERNETCAFE PLANET13 – Wir benötigen dringend: Malsachen, vor allem Malblöcke und Kleinkinder-Bücher! Gerne vorbei bringen oder melden bei Internetcafé Planet13, Klybeckstrasse 60, 4057 Basel, Natel: +41 (0)79 631 90 32, Email: info@planet13.ch, Website: Planet13

KLEIDERAUFRUF VON MIGRANTEN HELFEN MIGRANTEN: Wir sammeln Winterkleider! Wir brauchen Jacken, Pullover, Socken, Handschuhe, Mützen, Schals, etc. Die Kleider können Sie direkt bei uns vorbei bringen: MhM – Migranten helfen Migranten, Amerbachstrasse 109, 4057 Basel oder melden Sie sich via Email bei uns: migrantenhelfenhotmail.com

BASEL HILFT MIT sucht freiwillige Helferinnen und Helfer! Wir werden überhäuft mit Anfragen und Ideen, Spenden und Notrufen und brauchen dringend weitere freiwillige Helferinnen und Helfer. Es werden Leute gesucht für folgende Aufgaben: – Für Kurzeinsätze wie Spenden abholen und ausliefern – Für Spenden sortieren im Depot – Für Admin und Backoffice – Für Event Planung und Durchführung. Kontakt: baselhilftmit@gmail.com
.
BE AWARE AND SHARE SUCHT FREIWILLIGE für Kurzeinsätze in Griechenland! Freiwillige können in unserer Schule oder unserem Jugendzentrum auf Chios, Griechenland einen ganz persönlichen Beitrag zur Flüchtlingshilfe leisten. Auf Chios lebst Du gemeinsam mit dem Rest des Volontär-Teams zusammen. Es setzt sich aus engagierten und aufgestellten Menschen aus der ganzen Welt zusammen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Menschen auf der Flucht – und ganz besonders Kindern und Jugendlichen – eine zweite Chance auf Bildung, Normalität und Hoffnung zu geben. Mindesteinsatzdauer: 2 Wochen. Kost und Logie auf Chios sind gedeckt, für die Reise muss selber aufgekommen werden. Weitere Infos und Kontakt: BAAS Schweiz – Einsatz Griechenland
.
Wegeleben.ch VERGRÖSSERT SEINEN AKTIONSRADIUS! Basel-Stadt war ein erfolgreicher Start. Nun wollen wir auch in Basel-Land neue Wohngemeinschaften zusammenbringen. Dafür benötigen wir engagierte, kommunikative und aufgestellte Helfer aus der Umgebung. Wegeleben.ch findet den passenden Mitbewohner*innen zur richtigen WG und organisiert ein Treffen bzw. einen Besichtigungstermin. Sobald euer Zusammenleben begonnen hat, bleibt Wegeleben.ch weiterhin Ansprechpartnerin für die gesamte WG. Bitte Kontaktiert uns über unsere Homepage.
.
NEU! I need ist eine Website, auf der Flüchtlinge und Bedürftige je nach ihrem Bedürfnis, entsprechende Angebote suchen können (Lebensmittel, Übernachtungsmöglichkeiten, Beratung, etc.). Bis anhin existiert die Seite für Zürich und Basel: I-need
.
“CAS FREIWILLIGEN-MANAGEMENT via Fachhochschule Nordwestschweiz, Start 14.09.2017. Die Fachhochschule Nordwestschweiz bietet zum fünften Mal die 12-tägige Weiterbildung „CAS Freiwilligen-Management“ an (Start: 14.09.2017, in Olten). Der Kurs richtet sich an Personen, die mit Freiwilligen zusammenarbeiten oder dies in Zukunft gerne machen würden sowie an die Freiwilligen selbst. Auf dieser Website sind die genauen Informationen zum Programm und zu den Daten zu finden: CAS Freiwilligen-Management
.
NEU! SOZIALESBASEL.CH ist eine datenbankgeschützte Webseite, auf der man nach sozialen Angeboten im Kanton Basel-Stadt suchen kann. Die Webseite bietet 3 Möglichkeiten für die Suche nach Themenbereichen,nach Institutionen und zur Volltextsuche. Website: sozialesbasel.ch
.
NEU! INTERAKTIVE KARTE MIT UNTERSTÜTZUNGS- UND INTEGRATIONSANGEBOTEN FÜR GEFLÜCHTETE MENSCHEN! Die Basellandschaftlichen Zeitung hat in Zusammenarbeit mit katholisch bl.bs eine interaktive Karte realisiert, mit Angeboten und Integrationsprojekten, die sich im Asylbereich in der Region Basel stark machen. Die Karte soll wachsen und gedeihen – mehr Informationen und die Karte finden Sie hier.

KOMMENDE ANLÄSSE in Basel


Begleitete Austauschgruppe für Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit, 19. Oktober, 2. November, 7. Dezember, 17.30-19.30 Uhr, Basel

Die begleitete Austauschgruppe für Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit wird durch GGG Benevol in Kooperation mit der Koordinationsstelle Freiwillige für Flüchtlinge (Ko FfF) angeboten. Die Supervision richtet sich an alle bereits in einem Engagement aktiven Freiwilligen. Dabei können die Rahmenbedingungen, das Aufgabenfeld sowie die Möglichkeiten und Grenzen eines Engagements thematisiert werden. Das Angebot einer begleiteten Austauschgruppe findet an drei Mittwochabenden statt, der Besuch aller drei Abende ist erwünscht. Ein späterer Einstieg ist jedoch nach Absprache möglich. Fragen zum Supervisions-Angebot und die Anmeldung, werden gerne an GGG Benevol gerichtet: Email – info@ggg-benevol.ch / Tel – 061 261 74 24.

Winterfest, Sur le Pont, 3. Dezember, 13-18 Uhr, Blackbox, Freiburgerstrasse 36, Basel

Begrüsst mit uns gemeinsam den Winter. Es erwarten euch feines Essen, Musik, Spiele, Spass und ein Programm für Kinder. Das ganze Angebot ist kostenlos und alle sind herzlich eingeladen. Sur le Pont auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1018145214977708/

Festliches veganes Dinner, Basel hilft mit, 03. Dezember 2016, ab 18 Uhr, Johanneskirche Basel

Der Verein Basel hilft mit organisiert mit dem Koch David Gunzenhauser ein festliches Dinner für Menschen mit und ohne Fluchthintergrund – alle sind herzlich eingeladen! Für Asylsuchende ist das Abendessen in der Johanneskirche kostenlos. Für alle anderen kostet das Abendessen CHF 20.-, auch Sponsorenbeiträge, um ein Abendesse für alle Interessierten zu ermöglichen, sind herzlich willkommen. Basel hilft mit hofft auf ganze viele Gäste – bringt alle eure FreundInnen von nah und fern mit! Mehr Infos unter: Basel hilft mit – Dinner Anmeldung via: aimee.elhoumiri@baselhilftmit.org.

Jugendrotkreuz Basel – Begegnung und Bewegung, Sportnachmittag, am 03. Dezember, 14-16 Uhr, Basel

Am Samstag 03. Dezember findet in der Sportanlage Bläsi (Müllheimerstrasse 94) der nächste Sportnachmittag statt, bei welchem junge geflüchtete Menschen zusammen mit jungen Personen aus der hiesigen Bevölkerung Sport treiben. Der Sportnachmittag dauert von 14.00 – 16.00 Uhr. Ein weiterer Sportnachmittag zur selben Zeit und am selben Ort, findet am 17. Dezember statt. Website: Jugendrotkreuz Basel – Begegnung und Bewegung

Theo in Action lädt zum Finger Food Fest ein, 3. Dezember, ab 17 Uhr, Theodorskirche, Basel

Zu der Veranstaltung für Jugendliche lädt die Kirchgemeinde Kleinbasel in Zusammenarbeit mit der Mobilen Jugendarbeit Kleinbasel herzlich ein: Das ist das vierte mal, dass wir Theo in Action veranstalten, dieses mal wollen wir mit den Jugendlichen Ideen austauschen für das nächste Jahr. Jugendliche Flüchtlingen sind herzlich eingeladen mit zu feiern und mit zu denken! Flyer Theo in Action

Gemeinsam Santiglaus feiern, Basel hilft mit, 4. Dezember, 14.00-16.00 Uhr auf dem Robispielplatz Horburg, Basel

Basel hilft mit feiert mit Menschen von nah und fern Santiglaus auf dem Robispielplatz Horburg, Wiesenschanzenweg 47, 4057 Basel. Anmeldung bis am 27.11.16 via aimee.elhoumiri@baselhilftmit.org.

Flyer Santiglaus feiern

Internationaler Tag der Freiwilligen, 5. Dezember 2016, 19 Uhr, Foyer des Theater Basel

Die Basler Regierung anerkennt die freiwillig und ehrenamtlich Tätigen im Kanton Basel-Stadt anlässlich des Internationalen Tags der Freiwilligen am 5. Dezember. Dieser wird jedes Jahr mit einer Dankesfeier begangen und von der Kantons- und Stadtentwicklung zusammen mit GGG Benevol und Benevol Riehen-Bettingen organisiert. Mit diesem Anlass drückt der Regierungsrat seine Wertschätzung für den Einsatz der Freiwilligen aus. Eingeladen sind alle freiwillig und ehrenamtlich Tätigen im Kanton Basel-Stadt. Anmeldung bis am 29. November an freiwilligenarbeit@bs.ch. Für weitere Informationen folgend Sie folgendem Link: Internationale Tag der Freiwilligenarbeit

“Nach Köln” Feindbild muslimischer Mann?, Workshop mit Dr. Thomas Gesterkamp, Zentrum Gender Studies, Universität Basel, 6. Dezember, 18.15-20 Uhr, Basel

Im Anschluss an die Ereignisse in der Silvesternacht 2015/16 in Köln gewinnt das Feindbild des muslimischen Mannes eine aktuelle Brisanz. Ziel des Workshops ist es, dieses Feindbild kritisch zu diskutieren und nach dessen Zusammensetzungen zu fragen. Eingeleitet wird der Workshop mit einem Input von Thomas Gesterkamp, promovierter Politikwissenschaftler, Jouralist und Autor von Büchern zu geschlechterpolitischen Themen aus männlicher Perspektive. Rheinsprung 9, Seminarraum 201, Alte Universität, Basel. Flyer

Mind the Gap, Adventsdinner mit Realitycheck, Migranten helfen Migranten, 10. Dezember, Lehenmatthalle Basel 

Wir vom Verein Migranten helfen Migranten veranstalten am 10. Dezember 2016 ein Adventsdinner. Ziel der Veranstaltung ist es die Kluft zwischen Arm und Reich aufzuzeigen. Wir würden uns freuen ein paar von Ihnen an diesem Essen wieder zu sehen und hoffen, dass Sie bei Ihren Freunden, Bekannten und in Ihrem erweiterten Netzwerk Werbung für diesen Event machen könnt. Weitere Informationen finden Sie auf dem Flyer und auf der Facebook-Seite.

Bewegen – Begegnen – ein interaktives und integratives Tanzprojekt von ZOE Tanz, 11. Dezember, Basel
 
An diesem Nachmittag erkunden wir einfache Bewegungen, die im Alltag vorkommen wie aufeinander zugehen, voneinander weggehen, sich einander zuwenden, voneinander abwenden, miteinander gehen, sich einander die Hand reichen, etc. Im Projekt erleben wir, wie in unterschiedlichen Kulturen dieselben Bewegungen unterschiedlich interpretiert und dadurch möglicherweise anders verstanden werden. Am Schluss bleibt Zeit für einen gemeinsamen Tee. 11. Dezember, von 15-17h. ZOE Tanz Elsässerstr. 34, 4056 Basel. Es wird um Anmeldung gebeten. Infos und Anmeldung: Zoe Tanz / Info@zoe-tanz.ch / SMS 076 382 79 04

Erzählreihe “Heimwege”, Theobar in Theodorskirche, 14.12.16, 18.1. & 15.2.17 jeweils um 17.30 Uhr, Theodorskirche Basel

Mittwoch den 14. Dezember um 17.30h starten wir, in der TheoBar (Theodorskirche, vis-a-vis Waisenhaus), mit der Abendreihe „Heimwege“. Der Kern von diesen Abenden ist die direkte Begegnung mit Flüchtlingen, sie werden Geschichte aus ihren Biographien oder aus ihrer Kultur erzählen. Ort der Begegnung ist die TheoBar (Theodorskirche), die BesucherInnen der Veranstaltung werden wir mit einer warmen Bar Atmosphäre empfangen. Vorerst gesetzte Daten: Mi. 14.12.16/ Mi. 18.1.17/ Mi. 15.2.17. Flyer zu Theobar-Programm

Kunstpause – Ein Workshop für Frauen und Kinder, Freiplatzaktion, 17. Dezember 2016, 13.30 – 16.30 Uhr, Kunstmuseum Basel

Zusammen basteln wir „last-minute“ Weihnachtsgeschenke. Gemeinsam mit ihren Kindern stellen Sie im Atelier kreative Weihnachtsgeschenke für Freunde und Familie her. Freuen Sie sich auf eine lustige und entspannte Zeit, die Sie zusammen mit ihren Kindern beim Geschenke basteln verbringen. Organisiert von Freiplatzaktion Basel.
Kosten: Erwachsene 3.- Kinder 1.- Anmeldung bis 14. Dezember an tina.gluth@freiplatzaktion-basel.ch / Website: http://kunstpause ein workshop von freiplatzaktion basel

Spielzeug- und Kinderkleiderspende für Kinder in Not, Verein Protected Child, 20. Dezember, 14-17 Uhr, Basel

Die Kinderkleider sowie Spielzeuge, die der Verein Protected Child, der sich für armutsbetroffene Kinder mit und ohne Asylhintergrund engagiert, zu der Veranstaltung gesammelt haben, werden gezielt an bedürftige Familien, weitergeben. Ab dem Event 29. November 2016 werden Kinderkleider sowie Spielsachen gesammelt und am 20. Dezember 2016 in unserem Verein in Basel verteilt. Falls Sie Spielsachen oder Kleider zum Verschenken haben, können Sie diese immer am Dienstagnachmittag ab 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr bei uns abgeben https://www.facebook.com/events/419810464809230/oder via Kontaktformular mit uns in Verbindung treten: http://protectedchild.ch/kontakt/

Gemeinsames Weihnachten feiern mit dem Verein Niemandsland im Lokal ZurBleibe, 23. Dezember, Basel 

Der Verein Niemandsland lädt alle herzlich zu einem Weihnachtsfest am Freitag, 23. Dezember, in den Räumlichkeiten von ZurBleibe ein! Es ist keine „liturgische Feier“ sondern es geht um die Begegnung und darum, ein gemeinsames Fest zu feiern. Ein Möglichkeit diese spezielle Zeit (Weihnachten) zusammen mit Menschen aus aller Welt zu teilen. Ausserdem kann man sich natürlich mit den Menschen der Theatergruppe Niemandsland austauschen. Beginn ab 17 Uhr, Müllheimerstrasse 157, 4057 Basel. Website Theater Niemandsland